Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




1893 - Ofen- & Herdfabrikation Ambros Vögele


   Download

Die alte Fotografie zeigt die Ofen- & Herdfabrikation Ambros Vögele in der Markt Rettenbacher Straße (heute: Guggenberger Str. 18). Die Familie steht vor dem Bauerngarten: links Ambros Vögele, dann seine Frau Genoveva (geb. Gerum), die Tochter Anni, eine unbekannte Frau und vier (von 16) Kinder. Der kleine Junge ist Johann Vögele (*08.06.1889 - 26.10.1967) im Alter von ca. vier Jahren, womit sich die Aufnahme auf etwa 1894 datieren lässt.
Hier auch ein Vergleichsbild (vom 10. März 2013. In der Nische auf der Westseite ist auch heute noch ein Bild, allerdings ein anderes Motiv (Madonna mit Kind).

Eine weitere - teilrestaurierte - Aufnahme zeigt Ambros an der Töpferscheibe, die zur Fertigung der Ofenkacheln diente.

Ein Abzug des Familienbildes entstand bei Huber & Kiebl, München, Milchstr. 5. Man sieht auch in den Fenstern einige Menschen rausschauen. In den 1950er Jahren erfolgte der Umzug der Firma in die Ludwigstraße (Enkel und Hafnermeister Adalbert Vögele (28.02.1927 - 20.08.2018) wohnte bis zum Tod seiner Schwester Genoveva ca. 2014 in der Ludwigstr. 19). Das Handwerk der Ofensetzer wurde von vielen der Nachkommen von Ambros und Genoveva Vögele ausgeübt. Eine Reihe von ihnen sind dafür an andere Orte gezogen.

Der Allgäuer Beobachter meldete am 23.08.1938 (S. 5):
Todesfall. Heute früh verschied nach mehrwöchiger schwerer Krankheit H. Xaver Vögele, Bauer und Hafnermeister, im 62. Lebensjahr. Der Verstorbene stand mit unermüdlichem Fleiß im Berufsleben und wirkte in früheren Jahren als Gemeinderatsmitglied für seine liebe Heimat. Der Gattin und den Kindern wendet sich aufrichtige Teilnahme zu. Der Trauergottesdienst findet am Donnerstag vormittags halb 10 Uhr, die Beerdigung darauffolgend statt.