Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




08.-09.07.2016 - Impressionen vom 22. Ottobeurer Fescht auf dem Marktplatz


   Download

Bei herrlichstem Wetter fand das 22. Ottobeurer Fescht statt. So konnte auch heuer wieder auf die Aufstellung eines großen Zeltes verzichtet werden. Ganz Ottobeuren - Jung und Alt - war auf den Beinen.

Ursprünglich fand das „Fescht“ unter der Regie des Werbekreises statt. 1995 hatte dessen damaliger Vorsitzender Richard Kaulitz die Idee, mit der Veranstaltung die Attraktivität des Marktortes zu steigern. Man wollte im Werbekreis vor allem gemeinsam etwas anpacken. Dazu ließ man eigens 15 Holzbuden bauen, die jedes Jahr zweimal zum Einsatz kommen; neben dem Fescht auch beim Weihnachtsmarkt. Seit 2007 liegt die Organisation und Durchführung in den bewährten Händen des „Trachten- und Fördervereins Günztaler“, unterstützt vom Bauhof Ottobeuren, der die Buden aufstellt. 45 Vereinshelfer bauten ca. 260 Tischgarnituren auf oder erledigten den Spüldienst. Am Freitag waren ca. 2000, am Samstag 3000 Gäste auf dem Marktplatz.

2016 gab es folgendes Programm:
Freitag, 08. Juli:
20 - 21 Uhr: Band „Deceived
21 - 0.30 Uhr: Band „Scallywags
Samstag, 09. Juli:
ab 18 Uhr: kulinarische Meile mit den Ottobeurer Wirten
19 - 20.30 Uhr: „Jugendkapelle Günztal“ (Ottobeuren, Böhen, Markt Rettenbach, Engetried; Ltg. Markus Albrecht)
21 - 0.30 Uhr: „Blasmusikgesellschaft Ottobeuren“ (Ltg. Peter Oswald)

Die Seite zeigt ein paar Bildimpressionen von den Auftritten und den Buden - darunter erstmals auch eine Bude mit den Ottobeurer Asylbewerbern und (samt Helferkreis), die orientalische Spezialitäten gebacken haben. Ein Bild (siehe letzter Reiter) stammt vom Fescht 2015.

Die Band „Deceived“ (Fabian, Julian, Matthias, Moritz und Thomas) besteht seit einem knappen Jahr. Nach Markt Rettenbach, Memmingen und dem Abiball war der Auftritt am 8. Juli der vierte seit Gründung. (Eines der fünf Mitglieder machte 2015 Abitur, alle anderen bekamen am 24.06.2016 ihre Abiturzeugnisse.)
Nach dem rockigen Auftritt der Vorband traten die Lokalmathadoren „Scallywags“ auf den Plan, die bis nach Mitternacht für Stimmung sorgten.
Am Samstag gab es zusätzlich zur musikalischen Unterhaltung auch ein kulinarisches Angebot durch die Ottobeurer Gastronomie (in der Reihenfolge der Bilder):
Engel / Al Canevon / Wirtshaus am Markt / Hirsch / Konditorei Gerle / Mert / Saigon City
Die Jugendkapelle begann am Samstag mit traditioneller Volksmusik. Dies setzte die Blasmusikgesellschaft zwar fort, die Musik wurde mit Fortschreiten des Abends dann immer rockiger.
Der Trachtenverein sorgte für den Getränkeausschank. „Capo“ Bernhard Schneider machte zurecht ein zufriedenes Gesicht: Wieder ist ein schönes Fest gelungen, das den ganzen Ort zusammenbrachte!

Technischer Hinweis: Die Thumbnails unten zeigen weitgehend nur Platzhalter (vermutlich wegen der unterschiedlichen Bildgrößen); sie sind aber dennoch aktiv und können angeklickt werden!

Einige Hörbeispiele brauchen noch Zeit zur Bearbeitung! Bilder: Helmut Scharpf, 07/2016
Die Memminger Zeitung berichtete am 11.07.2016 („So voele Besucher wie noch nie“).