Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




10.04.1901 - Karte mit Karikatur gegen den Militarismus


   Download

Das Apotheker-Ehepaar Carl und Marie Beck schickten im April 1901 eine Bildpostkarte an den „Bauführer Josef Mitterlehner“ in München. Der Text an sich ist wenig bedeutsam, das Motiv umso mehr.

Als Zeichner signierte der 1865 in Italien geborene „Rata Langa“ (ein Anagram aus seinem Nachnamen; eigentlich hieß er Gabriele Galantara). In Italien zeichnete er für die Satirezeitschrift L'Asino, zwischen 1896 und 1911 auch für die sozialdemokratische Zeitschrift „Der wahre Jacob“. Ob die Becks – die 1901 ihre Apotheke noch an der Ecke Ottostraße/Karl-Riepp-Straße hatten – Sozialdemokraten waren, ist nicht bekannt.

Die Abbildung ist nicht ganz einfach zu deuten. Der Soldat hält eine Stielhandgranate* – vielleicht ist es auch eine Dynamitstange – die/das wie ein Friedenslicht leuchtet oder er präsentiert statt dem Gewehr eben eine Kerze. Der Docht könnte ebensogut als Lunte interpretiert werden ...
*die aber erst ab dem 1. Weltkrieg eingesetzt wurden.

Der Kartentext:
M. l. J. (Mein lieber Josef), Wir erwarten dich sicher wie in deinem letzten Brief versprochen. Commission kommt am 13. April z. Weiher-Besichtigung. Z. Zt. habe 2 Mann zur Reparatur der Winterbeschädigungen, alles weitere mündlich. Es grüßen dich Carl Beck & Marie Beck.
Ottobeuren, 10. IV. 1901.
(linke Zeile): theile uns p.[er] Karte mit, welchen Zug du benützest.
Unter dem handschriftlichen Eintrag steht gedruckt: Ansichtskarten des „Wahren Jacob“. Druck u. Verlag von J. H.W . Dietz Nachf. (G.m.b.H.), Stuttgart

Zu den Becks ist bereits einiges Material gesammelt worden, es gibt auch noch Nachfahren. Für Ottobeuren war eine solche politische Äußerung sicherlich höchst ungewöhnlich. Hinweise zur Alten Apotheke gibt es hier.
http://ottobeuren-macht-geschichte.de/items/show/466

Es ist durchaus spannend, sich in solche Satirezeitschriften aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg zu vertiefen. Die Anna-Amalia-Bibliothek Weimar hat zur Zeitschrift Der wahre Jacob ein Gesamptprojekt angelegt.
Weitere Seiten gibt es hier.

Im virtuellen Museum sind politische Karikaturen von 1847 mit Ottobeurer Bezug abgelegt:

Das Titelbild der Satirezeitschrift wurde der Wikipedia-Seite zum "Wahren Jacob" entnommen (gemeinfrei).

Das Original der Karte wurde im Februar 2017 bei einem Auktionshaus in Hildesheim erstanden (Sammlung Helmut Scharpf).