Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




23.06.2019 – Letzter BRK-Flohmarkt in Ottobeuren


   Download

Gut 50 Aussteller boten im Umfeld der Kaserne ihre Flohmarktware feil. Was viele nicht wussten: Es sollte der letzte Flohmarkt sein, der in Ottobeuren ausgerichtet wurde. Nach ca. 20 Jahren, in denen die ehrenamtlichen Helfer des BRK Ottobeuren die Organisation innehatten, ist nun Schluss.

Den Flohmarktfreunden bleibt nurmehr der Gang in die Dampfsäg in Sontheim oder nach Memmingen; dort werden weiterhin Flohmärkte abgehalten. Wie schon vor den 20 Jahren, als ein Herr Link aus Benningen sich in Ottobeuren ein Zubrot verdiente, so sollte auch die Abhaltung der BRK-Flohmärkte ein wenig Geld in die Vereinskasse spülen. Es gab zuletzt wiederholt Schwierigkeiten: Anwohner beschwerten sich, wenn Aussteller unter den Arkaden Schutz suchten, wegen der „Störung der Sonntagsruhe“ durften nur an zwei Sonntagen im Jahr Märkte stattfinden; die Samstage laufen generell schlechter, weil viele beim Einkaufen sind. „Bester Tag im Jahr war immer der 1. Mai“, erinnerte sich Herbert Rohr, einer der maßgeblichen Organisatoren. Schade war, dass man dem Roten Kreuz wegen etwas höherer Mieteinnahmen einen großen Raum gekündigt hatte. Die Parksituation entlang der Sebastian-Kneipp-Straße war nie gut, die Verkehrsteilnehmer konnten sich für die kurze Zeit aber arrangieren.

Mit fünf Euro pro laufendem Meter war man immer recht günstig, Kinder durften ohne Standgebühr verkaufen. Zum Abschiedsflohmarkt kostete es für die Erwachsenen pauschal 15 Euro. Eine wichtige Einnahmequelle war der Verkauf von Speisen und Getränken.

Für das virtuelle Museum fanden sich hier regelmäßig interessante Stücke. Der vertraute Veranstaltungshinweis ist passé. Von Händlern wie Besuchern hörte man heute viel Bedauern ...

Für Kinder wird es  veranstaltet vom Kinderschutzbund  weiterhin Flohmärkte in Ottobeuren geben, als nächstes am 20.09.2019, 14 - 16 Uhr, auf dem Marktplatz.

Fotos und Zusammenstellung: Helmut Scharpf, 08/2019