Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




1983 - Hermann Schmid: Allgäuer Lumpensuppe


  • Bitte klicken Sie auf das rechte Symbol um das Dokument herunter zu laden

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

   Download

Schmid Hermann: Allgäuer Lumpensuppe. Angerichtet von Tilde Leitner und Hermann Schmid. Gereimtes und Ungereimtes aus schwäbisch-alemannischen Landen, Verlag für Heimatpflege Kempten im Heimatbund Allgäu, Kempten, 1983, 73 S., (Auflage 1.500), keine ISBN

Nach „Es lottrat halt so futt“ der zweite Mundart-Band des Duos Hermann Schmid (Texte) und Tilde Leitner (Illustrationen).

Exemplarisch daraus in den Downloads die Texte (im Original und als Abschrift) einiger ausgewählter Geschichten:
Absolution (Einfach nur nett! Erzählt wurde die Geschichte von der Tante seiner Cousine, Pfarrhaushälterin in Friesenried), S. 60/61
D Ontrallgäuer, S. 53
Die Cowboys (den Kohlenhändler und Nebenerwerbslandwirt Notz aus der Bahnhofstraße gab es tatsächlich; die Geschichte hat sich lt. Autor so Anfang der 1950er Jahre zugetragen, Notz musste wegen Beleidigung eine hohe Geldstrafe zahlen), S. 48
Allgäuer Kässpatza, S. 22/23

Herrn Schmid sei für die Abdruckgenehmigung herzlich gedankt. Das Buch ist leider schon vergriffen.

Am 5.12.2012 hat Herr Schmid die Geschichten "Absolution und Die Cowboys fürs Geschichtsprojekt gelesen - hier als mp3-Dateien abrufbar. Schmid spricht nach eigenen Angaben „Graswurzelmundart“ mit Bezug aufs Unterallgäu (südl. der A96), ohne Anklänge an die härtere Mundart im Ober- oder Ostallgäu, auch kein Mittelschwäbsich.