Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




23.09.2012 - Deutsch-rumänische Begegnung


  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

   Download

Hans-August Lücker, 1958 Mitbegründer und erster Vizepräsident des Europäischen Parlaments sowie Ottobeurer Ehrenbürger (*21.02.1915, † 28.12.2007), rief eine Stiftung zur Förderung der Kultur und der Völkerverständigung ins Leben.

Den Stiftungsvorsitz hat momentan der Europa-Abgeordnete Markus Ferber inne. Ottobeuren richtet alle zwei bis drei Jahre die „Europäischen Kulturtage aus, am 22. und 23. September standen sie unter dem Motto „Deutsch-rumänische Begegnung.
Schon lange vor der Stiftungsgründung gab es in Ottobeuren solche Begegnungen, erstmals mit der Schweiz 1953. Zum Festprogramm (siehe pdf-Datei) gehörte am 22.09. eine Vesper im Ritus der rumänisch-orthodoxen Kirche sowie ein Konzert im Kaisersaal mit dem rumänischen Klavier-Trio „ProArte, am 23.09. ein Pontifikalamt mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa (*07.06.1944 in Hainichen, Sachsen, Amtsantritt als Bischof von Augsburg am 23.10.2010), dem Festakt im Kaisersaal mit diversen Reden, einem sich anschließenden Mittagessen im Gäste-Refektorium der Abtei sowie einem großen Basilikakonzert (Rumänische Rhapsodie Nr. 2 von Horia Enescu und Symphonie Nr. 6 von Anton Bruckner mit der „George Enescu Philharmonie Orchester Bukarest" unter der Leitung von Ltg. Horia Andreescu).

Die Bilder zeigen den Festakt im Kaisersaal mit einer Begrüßung durch Abt Paulus Weigele und Redebeiträgen von Dr. Konrad Zdarsa (Diözesanbischof, Augsburg), Ovidiu Gant (Vorsitzender der deutschen Minderheit im rumänsichen Parlament), Markus Ferber (MdEP) und Bürgermeister Bernd Schäfer. Musikalisch wurde der Festakt von den aus Rumänien stammenden und in München arbeitenden Musikern Petra Varlan (Geige) und Octavian Renea (Klavier) umrahmt. Die beiden jungen Musiker sind auf dem Bild vom Mittagessen im Refektorium im Vordergrund zu sehen.

Die Memminger Zeitung hatte die Veranstaltung am 15.09.2012, S. 41 angekündigt („Mit Festakt und Konzerten) und berichtete am 24.09.2012 auf Seite 29 („Europa klappt, wenn Menschen sich treffen). Ein Kurzbericht war außerdem am 26.09.2012 im Allgäu-Teil auf Seite 18 abgedruckt („Bedeutung Rumäniens für Europa unterstrichen). Die Konzertbesprechungen waren am 25.09.2012 („Ein klangsinnliches Erlebnis, über das Basilikakonzert, zusammen mit einem spektakulären Bild von Ralf Lienert) und am 27.09.2012 („Feine Kammermusik, über das Kaisersaalkonzert mit „ProArte auf Seite 39) abgedruckt. Der Memminger Kurier ging in seiner Ausgabe vom 26.09.2012 auf den Festakt ein (S. 6, „Im Geiste des Heiligen Benedikt).

Die Ottobeurer Bevölkerung nahm nur sehr am Rande vom Festakt Notiz: Der Kaisersaal war am 22.09. zum Konzert praktisch ausverkauft, beim Festakt war er nur zu einem Drittel besetzt. Der aus dem Banat stammende evangelische Ortspfarrer Carl-Franz Weingärtner (seit 2004 in Ottobeuren) hielt beim Mittagessen eine launige Rede und wollte die Veranstaltung zum Anlass nehmen, wieder einmal in die alte Heimat zu reisen. Einige der Bilder zeigen die Eintragung ins Goldene Buch der Marktgemeinde sowie Bürgermeister Schäfer, dessen Kopf - passend zum europäischen Gedanken - von den Sternen der Europa-Fahne eingerahmt wurde. Bernd Schäfer ist außerdem im Gespräch mit dem Vizenkonsul des rumänischen Konsulats in München, Michael Fernbach, zu sehen. Um die Zusammengehörigkeit der Teilnehmer optisch besser herauszustellen, hat das Touristikamt 40 deutsch-rumänische Fahnen-Anstecker machen lassen, die vom Leiter des Touristikamts, Peter Kraus, verteilt wurden.

Die Bilder sind gemeinfrei. Die Inhalte der Redebeiträge werden an dieser Stelle noch aufbereitet.