Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




26.09.1766 - Gedenkmedaille zur 1000-Jahrfeier


   Download

Zinnmedaille 1766 (Stempel von Jonas Thiébaud) auf das 1000jährige Stiftsjubiläum. Abtei aus der Vogelperspektive. Rs: 5 Zeilen Schrift in Einfassung. Forst. 501. C.Sch. 3103. Slg.Peus -. Mit Kupferstift. Randfehler, gelocht. 46,3 mm. R ss An eine Reihe von Honorationen wurde die Medaille auch in Gold verschenkt.

Die 1000-Jahrfeier hätte an sich schon 1764 stattfinden sollen, die Abteikirche konnte allerdings nicht rechtzeitig feriggestellt werden.

Der Text enthält ein Chronogramm. Dabei werden Buchstaben, die eine (lateinisch geschriebene) Zahl bedeuten, in Großbuchstaben geschrieben:

ottobVra
DeCeM
noVIter post
sæCLa
resVrgens

Aus den eingebauten (Zahlen-)Buchstaben "MDCCLVVVI" ergibt sich addiert die Jahreszahl 1766.

Augustin Bayrhammer geht in seiner Veröffentlichung von 1767 auf Seite 44 kurz auf die Ausgabe der silbernen und goldenen Medaillen ein:

Wir stimmen dahero der Augsburgisch-Frantzösischen Zeitung an dem in der Vorrede bemerckten Ort gern bey, wenn selbe unserer Einweihungs-Feyerlichkeit ein ansehnliches Ort in den Jahr-Büchern, und Kirchen-Geschichten einraumet; indeme fürwahr das seltene Beyspiel zweyer Hochwürdigsten Bischöfen, und Durchleuchtigsten Printzen ein ewiges Angedencken bey der Nachwelt verdienet. Und wird uns auch die spate Nachkommenschafft Danck sagen, daß wir die Gedächtniß einer so merckwürdigen Begebenheit zu verewigen gesuchet haben durch Prägung einiger theils goldenen, theils silbernen Denck-Müntzen, welche auf einer Seite die lage deß Klosters, und der neuen Kirche vorstellen; auf der anderen aber folgenden Vers samt der darinnen enthaltenen Jahr-Zahl dem begierigen Leser vorweisen:

ottobVra DeCeM noVIter post saeCLa
resVrgens.