Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




08.1889  Foto Sebastian Kneipps inmitten seiner Anhänger


   Download

Ein bislang unveröffentlichtes Foto von Sebastian Kneipp vor dem sogenannten „Männerbad“ (nördlich der erst im September 1890 eröffneten Wandelhalle) in der heutigen Promenadenstraße zeigt ihn im August 1889 zwischen 30 Frauen, sechs Kindern und – im Hintergrund – sechs Männern. Der „Wasserdoktor“ hält einem kleinen Mädchen die Hand, darüber ist eine Frau mit Gießkanne zu sehen. Rechts sieht man das Dominikanerinnenkloster sowie den Turm der Pfarrkirche St. Justina.

Michael Scharpf konnte den Ankauf des Fotos bei einem früheren Geschäftsmann und Sammler aus Bad Wörishofen (jetzt: Markt Wald) über den Kneippverein vermitteln und stellte das Foto auch OMG zur Verfügung. Gescannt wurde es im Auftrag des virtuellen Museums Ottobeuren in München und aufwändig digital nachbearbeitet (zum Vergleich wurde eine 300dpi-Fassung des Originalscans eingepflegt; Helmut Scharpf, 13/10/2018).

Hier geht es zu einem Brief, den Kneipp im Dezember 1877 mit Ratschlägen zu Kneipp-Anwendungen verschickte.

Ein schönes Kneippportrait (mit Spitz) ist hier zusätzlich eingestellt.
Ebenso Ausschnitte aus einem Buch von Louise Marie Schweizer, einer frühen Sekretärin Kneipps, die ca. 1899 nach New York auswanderte. Sie gab die ersten Bände mit Transkriptionen von Kneipps Vorträgen in der Wandelhalle Wörishofen heraus. Hier einige Fundstellen aus dem Band, der im Januar 1895 erschien:

- die Seiten 315 - 320: „Rede des Hochw. Herrn Prälaten Kneipp bei der Feier des Geburtstages Sr. Majestät des Kaisers und Königs Franz Joseph I. von Österreich am 18. August 1894 in Wörishofen.“
- Foto „Nach dem Vortrage“
- das Titelblatt (innen)
- Werbung: „Jordanbad bei Biberach (Post Ummendorf), Württemberg, Bahnlinie Ulm - Friedrichshafen. Älteste und größte Kneipp'sche Wasserheilanstalt unter ärztlicher Leitung von Dr. med. J. N. Stützle“
- Werbung: „Kneipp'sche Wasserheilanstalt Bergzabern (Pfalz) ... Prospekte kostenlos durch den Anstaltsarzt und den Besitzer Tischberger.“
- Werbung, u.a. „Wiener Pension Wörishofen, hübsch und frei gelegen, in der Nähe eines Tannenwäldchens, bietet bei mäßigen Preisen allen Comfort, vorzügliche Küche und promte Bedienung. Garten am Haus. Hohe und höchste Herrschaften haben schon bei uns gewohnt, und stehen vorzügliche Referenzen und Empfehlungen zu Diensten.“

Literaturzitat:
Schweizer, Louise Marie: Öffentliche Vorträge, gehalten vor seinen Kurgästen in der Wandelbahn zu Wörishofen von Monsignore Sebastian Kneipp, päpstlicher Geheimkämmerer, Pfarrer in Wörishofen. Zweiter Band: Die Vorträge des Jahres 1894 (April bis September)
, Josef Kösel, Kempten, Januar 1895, 334 S. (plus 14 S. Werbung), Format 12 x 18 cm