Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




01-1951  Straßenverzeichnis


   Download

Auf 15 Seiten sind in diesem alten Straßenverzeichnis alle Straßen und Gebäude vermerkt, einschließlich deren Besitzer sowie die alten Hausnummern und Straßenbezeichnungen.

Spannend, was es da alles gab: eine „Januarius-Zick-Straße“ (heute Holzheystr.), ein „Ronabad“, Lokale wie das „Gasthaus zum goldenen Stern“ oder zur „Brieftaube“; im Ämtergebäude gab es eine Polizeiwache und ein Flüchtlingsaltersheim.
Eine „Sebastian-Kneipp-Straße“ gab es damals schon, aber nicht, wo sie heute ist – an der Stelle befand sich 1951 die „Kemptener Straße“ –, sondern in einem sehr unbedeutenden 60 m langen Seitenast, der 1967 der Hermann-Koneberg-Straße zugeschlagen wurde. Verschwunden waren mit dem Kriegsende die Ritter-von-Epp-Straße, Adolf-Hitler-Straße, die Saarlandstraße sowie der Hindenburgplatz.
Dafür gab es jede Menge Bauplätze - wichtig in einer Zeit großer Wohnungsnot.

Von den bis Ende 1950 gültigen alten Hausnummern ist nicht mehr viel übrig geblieben. Ein sichtbares Zeugnis legt der ostseitige Hauseingang in der Ludwigstraße 36 („Nanu“) im Mai 2021 ab: Die Steinfassung über dem Eingang zeigt die frühere Nummer 139, die schon auf der Urkatasterkarte von 1819 eingezeichnet ist.
Aber auch dieses letzte Zeugnis wird es schon bald nicht mehr geben, da das Gebäude – samt ehemaliger Kneipe – abgerissen wird.