Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




18.06.1912  Memminger Straße


   Download

Der Dresdner Verlag „Reinicke & Rubin“ hat diese handkolorierte Ansichtskarte veröffentlicht, die mit Datum 15. April 1915 eng beschrieben verschickt wurde. Das erste Haus links ist heute Blumen Plersch (erbaut 1889, abgerissen 1957; alte Hausnummer 241, heute 16). Eine ältere Karte mit demselben Motiv datiert vom 18.06.1912.

Brüchlins, den 15.4.15
Lieber Bruder

Habe deine zwei Karten mit Freuden erhalten, und vernommen, daß du Osterkarte u. Paket erhalten hast. Ich hab gedacht ich werd sonst zu schnell reich mit dem Vater, das Geld gehört mir von seinem Zins was bleibt, wo von seine Haushälterin bekommen hat, darum hab ich dir ein Paket geschickt.
Der Georg bekommt jetzt 10 Tag Urlaub und war 6 Tag in Schlettstadt. Er hats dir vielleicht schon geschrieben. Der Rottach Michael ist daheim seit November der war bei den Er(d)arbeiten. Er hat sich dann noch zweimal stellen müssen in Mindelheim, das letzte Mal hats geheißen er hab einen Herzfehler, er ist noch so 14 Tag beim Doktor. Er sieht schlecht aus.
Der Andreas ist seit 23. August verwund(et), der ist jetzt im Krankenhaus. In Ottobeuren, man hat ihn nochmals opperiert. Obs was hilft weis niemand. Er hat halt den Knochen heraus. Wir haben auch stürmisches Wetter.
Wir sind alle gesund es geht uns gut, was ich auch von dir hoffe.
Viele Grüße Felizitas Mayer

(Transkription von Ingrid Herz.)

Der Verlag Reinicke & Rubin war zunächst in Magdeburg ansässig, später in Dresden. Er vertrieb um 1900 überregional mehrere zehntausend fortlaufend nummerierte Ansichtskarten. Nach dem 1. Weltkrieg verliert sich die Spur des Verlags.