Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




05-1891 - Buchveröffentlichung Hermann Koneberg: Komm heiliger Geist!


   Download

Pater Hermann Koneberg (1837 - 25.11.1891) veröffentlichte eine Vielzahl von christlicher Literatur. Besonders die christliche Bildung der Jugend hatte es ihm angetan.

Koneberg war von 1871 - 1889 Pfarrer von Ottobeuren. Kurz vor seinem Tode veröffentlichte er - als „eine Pfingstgabe“ - das vorliegende Werk. An die Jugend gerichtet schreibt er im Abschnitt über „den schönen Mai“:
Wer Pfingsten recht nach dem Sinne der Kirche feiern will, der ehrt auch die Braut des hl. Geistes durch die Mai-Andacht. Der Jugend ist nun Anleitung gegeben dazu in den „Maiblüten", die ich dir, junger Leser und junge Leserin, empfehlen will.
Es folgen Abhandlungen über Christi Himmelfahrt, den Pfingstsonntag, das Pfingstfest, Fronleichnam und „das Fest des göttlichen Herzens Jesu“.

Literaturzitat:
Koneberg Hermann: Komm heiliger Geist!, Literarisches Institut von Dr. M. Huttler (Michael Seitz), Augsburg, 1891, 32 S.
Download der Gesamtausgabe (ca. 8 MB) hier.
Auf der Titelseite wird er als „Religionslehrer bei St. Stephan in Augsburg“ bezeichnet. (Von 1835 - 1918 war die Abtei Ottobeuren ein Priorat von St. Stephan; der dortige Abt war gleichzeitig Vorsteher in Ottobeuren.)
Der Markt Ottobeuren hat Hermann Koneberg eine Straße gewidmet.

Das gescannte Buch war laut Widmung ein 1902 verschenktes „Gebetbüchlein für Afra Wägele in Brüchlins“. Das Cover wurde aufwändig digital restauriert. (Sammlung Helmut Scharpf, 25.01.2016)

Im virtuellen Museum findet sich außerdem Konebergs Werk „Himmelwärts fürs Kinderherz“.